Erfahrungsbericht über David

David (heute 1 Jahr alt) kam mit einer Muskeltonusschwäche und Rechts-Asymmetrie zur Welt. Nachdem er mit drei Monaten die Bauchlage noch immer als Zumutung empfand und sein Köpfchen nicht heben konnte, kamen wir auf Anraten von unserer Osteopathin und Kinderärtzin zu Frau Limbrock. Nach Internetrecherchen über Muskelhypotonie war ich zunächst äußerst besorgt, ob David möglicherweise eine Behinderung hätte. Doch dank ihrer langjährigen Erfahrung konnte Frau Limbrock meine Bedenken relativ schnell aus dem Weg räumen. Ein Segen!

david 1

Natürlich beanspruchte die wöchentliche Therapie und das regelmäßige Üben zu Hause viel Zeit, Energie und Disziplin. Stets wurde jedoch darauf geachtet, dass das Training spielerisch und ohne Tränen erfolgt. Der Spielzeugschrank bei Frau Limbrock scheint unerschöpflich, ihr Repertoire an Liedern ebenso und als wichtigstes ist natürlich ihr riesiger Erfahrungsschatz für eine optimale Behandlung hervorzuheben. Für David ist der Therapie-Mix aus Pörnbacher und Bobath perfekt. Nach einem halben Jahr Aufrichtungsübungen mit der Pörnbacher-Lagerung spielen wir inzwischen mit David auf dem Rollbrett verstecken. Mit Hilfe des ausgeliehnen Rotationsstuhls kann er bereits seit einigen Monaten mit uns am Tisch essen und dabei zudem seine Muskulatur stärken. Davids Asymmetrie ist längst verschwunden und motorisch ist kaum noch ein Entwicklungsrückstand festzustellen.

Dank unserer Aufrichtungsfee...david 2

 

Back